Absegeln im goldenen Herbst

Die Segel-Kameradschaft schloß die diesjährige Saison mit einer Ausfahrt bei bestem Herbstwetter nach Überlingen. Am Morgen, beim Einholen des Klubstanders, ließ der Hochnebel noch nicht erahnen, welche Kraft die Sonne noch entwickeln würde.

Vielleicht lag es an den sirenenhaften Gesängen von der Mole oder dem eindringlich tiefen Klang aus der von Rainer geblasenen Seeschnecke, dass sich kurz nach dem Aufbruch von 11 Booten in den Überlinger See, der Schleier lüftete. Bei anfangs wechselhaften leichten Winden, mussten wir uns nach einer Weile geschlagen geben und den Flautenschieber bemühen, um noch rechtzeitig zum Mittagessen anzukommen.


Zu Gast bei der Seglergemeinschaft Überlingen (SGÜ) im Überlinger Osthafen durften wir die Annehmlichkeiten des tollen Clubhauses direkt am Ufer genießen. Stefan und Sabine, die alles perfekt vorbereitet hatten (tausend Dank!), luden zu Gulasch und Chili im Brottopf. Bei sommerlichen Temperaturen saßen wir auf der Terrasse, plauderten und genossen den Nachmittag. Nach Kaffee & Kuchen traten wir den Rückweg an.


Inzwischen hatte auch eine leichte Briese aus Süden ihren Weg auf den Bodensee gefunden. So war es ein wahres Vergnügen mit ein paar Schlägen dem Heimathafen entgegen zu segeln.